Toskana - Entführte Momente

IMG_3960.JPG

Toskana, Farben und Formen, entstehen, fließen, verharren, verändern sich. Wie die wiederkehrenden Gezeiten formt der Sonnenstand mein Gespür für die gefühlten Momente. 
Ich entnehme, schneide aus. Bilder aus einem Zeitstrahl, ein winziger Augenblick geprägt in Farbe als Produkt meiner Reise. Jedes Bild ist wie der Widerhall des Echos, ein Ausschnitt meiner Toskana. Eingedrungen, bereichert, weggegangen, dabei vertanen Blicken nachtrauernd! 

Toskanische Bilder - flutende Reize! Zu Hause: Toskana in Büchern, Bänden, auf Kalenderblättern, in Supermärkten. Angekommen: Eine Landschaft, die in Farben und Formen explodiert und mit Geschichte gesegnet ist. Ein Schmuckkästchen öffnet sich, Erwartungen formen sich, Bilder stimulieren meine Gedanken und inspirieren meine Fantasie, souffliert von Wind und Sonne. 
«Non parlo italiano!» „Verpasste Gespräche“ wäre ein adäquater Titel. Kommunikation und Fotografie, häufig waren sie für mich die Brücke in meiner Arbeit und jetzt soll ich der stumme Beobachter sein. Gefesselt an einem Punkt, gleich Odysseus, lasse ich meine Toskana an mir vorbeiziehen.

In jedem Augenblick, zu jedem Atemzug, neue Bilder, die mal langsam, dann wieder schnell, zum Teil fliehend vor meinen Augen vorbeiziehen. Sie reißen mich mit. Sinnesrauschen! Ich tauche in die Strudel dieser Reize ein. Trunken von Farben und Formen versuche ich, Gesehenes aus den Fluten zu bergen. Die eine Chance wahrzunehmen. So sind meine Bilder ausgeschnittene Bewegungen aus einer nie wiederkehrenden Reise! 

Sonnenstände verändern sich, Zeit formt, Erlebtes wird zu Vergangenheit und ich taumle durch die Zeit. So sind meine Bilder „Entführte Momente“ aus einer glücklichen Begegnung.